Start

Willkommen auf wiedervereinigung.de.

Buchtipps:

Ralph Grüneberger: Lisa, siebzehn, alleinerzogen

Die DDR geht zu Ende wie die Sommerzeit. Die Auslagen werden nun bunter, auch die Lackfarben der Autos. Die Öffnung von Handelsketten erfolgt im gleichen Takt, wie die Schließung von Betrieben. Die neue Freiheit geht einher mit der Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes und bezahlbaren Wohnraums. Das gilt auch für Lisas Familie. In dieser Zeit nimmt das Mädchen Kontakt zu ihrem, im Westen lebenden, Vater auf und besucht ihn. Die Entfremdung ist spürbar. Gelingt es ihnen, sie zu überwinden? (Quelle: Verlagstext)

H. Berth et al. „30 Jahre Deutsche Einheit aus
sozialwissenschaftlicher Perspektive.
Ausgewählte Ergebnisse der 31. Welle der
Sächsischen Längsschnittstudie 2020

Dieser Ergebnisbericht stellt ausgewählte Daten der 31. Welle (2020) der Sächsischen Längsschnittstudie mit dem Schwerpunkt Einschätzung der Wiedervereinigung dar. Die Daten belegen in einzigartiger Weise, wie die sich Einstellungen und Meinungen zur deutschen Einheit bei einer identischen Gruppe Ostdeutscher seit 1990 veränderten, bzw. nicht veränderten.

30 Jahre Deutsche Einheit

H. Berth et al. „30 Jahre Ostdeutsche Transformation. Ergebnisse und Perspektiven der Sächsischen Längsschnittstudie

Seit 1987 begleitet die Sächsische Längsschnittstudie eine identische Gruppe Ostdeutscher auf dem Weg von DDR- zu BundesbürgerInnen. In diesem Buch werden ihre Einstellungen und Meinungen in Bezug auf die deutsche Wiedervereinigung sowie ihre Identitätsentwicklung ausführlich dargestellt. Beiträge renommierter GastautorInnen ergänzen die Untersuchungsergebnisse und ordnen sie in einen übergreifenden Rahmen der ostdeutschen Transformation ein. (Weiterlesen)

wiedervereinigung.de
facebook.com/wiedervereinigung
instagram.com/wiedervereinigung.de
youtube.com/@wiedervereinigung5554
berth@wiedervereinigung.de