Start

Willkommen auf wiedervereinigung.de.

Buchtipps:

H. Berth et al. “30 Jahre Ostdeutsche Transformation. Ergebnisse und Perspektiven der Sächsischen Längsschnittstudie

Seit 1987 begleitet die Sächsische Längsschnittstudie eine identische Gruppe Ostdeutscher auf dem Weg von DDR- zu BundesbürgerInnen. In diesem Buch werden ihre Einstellungen und Meinungen in Bezug auf die deutsche Wiedervereinigung sowie ihre Identitätsentwicklung ausführlich dargestellt. Beiträge renommierter GastautorInnen ergänzen die Untersuchungsergebnisse und ordnen sie in einen übergreifenden Rahmen der ostdeutschen Transformation ein. (Weiterlesen)

Ralph Grüneberger: Leipziger Geschichten

Wir lesen von drei Tötungsdelikten und einem Suizid, von zaghafter Liebe und roher Gewalt. Geschichten über Männer und Frauen, diese eint, dass ihr Leben plötzlich auf dem Kopf steht, ihr Horizont im Niemandslicht liegt.
Menschen entzweien sich in den Zeiten der Wiedervereinigung, verlieren ihre Fassung. Mehr Schein als Sein wird zunehmend zum Lebensinhalt. Diese 17 Leipziger Geschichten sind geprägt von den Schicksalen derer, die sich ebenso wenig aufgaben wie ihre dem Verfall preisgegebene Stadt. Sie zeigen, man kann Gewinner und Verlierer in einem sein (aus der Presseinformation des Gmeiner Verlags). (Weiterlesen).

Ralph Grüneberger “Herbstjahr

Im Herbst 2019 jähren sich der Mauerfall und die Friedliche Revolution in der DDR zum dreißigsten Mal. Der damalige Wunsch der Bürger nach einer politischen Neuordnung festigte sich in den Montagsdemonstrationen, erstmal am 4. September 1989 in Leipzig, und löste eine friedliche Protestbewegung aus. Diese Zeit beleuchtet der Leipziger Autor Ralph Grüneberger in seinem neuen Roman »Herbstjahr«. Im Fokus der Ereignisse stehen die Lebenswege der Geschwister Rainer und Monika sowie ihrem Freund Jesse, die die Monate vor und nach der Wende jeweils unterschiedlich erleben. Flucht, Bürgerbewegungen und Perspektivlosigkeit bestimmen ihr Schicksal und führen sie in eine ungewisse Zukunft. In diesem berührenden, authentischen Roman zeigt der Autor realistisch und facettenreich die radikalen Umbrüche zwischen Herbst 1989 und 1990 auf (aus der Presseinformation des Gmeiner Verlags) (Weiterlesen).

Bitte beachten Sie: Unsere Seiten werden derzeit (2020) komplett überarbeitet.

Die Seiten zur Sächsischen Längsschnittstudie sind weitestgehend aktualisiert. Alle Quellen-Seiten folgen im Laufe des Jahres.

www.wiedervereinigung.de
facebook.com/wiedervereinigung
berth@wiedervereinigung.de